Immobilien, Immobilienmakler und der Hausverkauf

Wie entwickeln sich Immobilien 2010 im Zeichen der Inflation?

Posted in Hauskauf, Hausverkauf, immobilien, immobilienmarkt by immobilienvermittler on April 21, 2010

2010 wird so oder so sehr interessant, mit Blick auf die Immobilien Preise. Eine klare Richtung kann ich noch nicht ausmachen.

Was immer mehr Beachtung findet, ist die drohende Inflation. Deswegen wird angenommen, dass vermehrt Geld in Immobilien fließen wird. Denn Immobilien sind immer etwas wert. Für Immobilienmakler könnte das ein sehr interessantes Jahr werden.

Einerseits werden viele Hausbesitzer ihr Haus verkaufen wollen oder müssen. Andererseits scheint es so, dass viele in Immobilien investieren wollen, aus Sorge vor der drohenden Inflation, bzw. wegen der Unsicherheit wie sich der internationale Devisenmarkt entwickeln wird.

Eine besorgniserregende Entwicklung ist allerdings die steigende Besteuerung von Immobilien seitens der Länder und Kommunen. Diese erhöhen vermehrt die Grundsteuer.

Berlin, Hamburg und Sachsen-Anhalt haben die beim Immobilienerwerb auf den Kaufpreis zu zahlende Grunderwerbsteuer bereits von 3,5 auf 4,5 Prozent angehoben. Brandenburg will den Steuersatz sogar von 3,5 auf fünf Prozent erhöhen. Bremen hat ebenfalls angekündigt, die Grunderwerbsteuer anzuheben.

Das scheint ein Trend zu sein, den Interessenten und Immobilienbesitzer weiterverfolgen sollten. Es folgt eine kleine Sammlung von Quellen und interessanten Webseiten zum Thema.

Städte schröpfen Immobilienbesitzer, von Arvid Kaiser und Nils-Viktor Sorge – Link

Wo bleibt die Inflation? – Link

RTC – Inflationsrate von 10% und mehr würde Schuldenberg deutlich mindern – Link

Finanzkrise, Staatsverschuldung. Eine Ausarbeitung von Fleischernet. Axel von Knethen – Link

Bankenrun auf Sachwerte? Erste Bank in Panik! – Link

Lage-Lage-Lage – Link

Wikipedia

Grunderwerbsteuer (Deutschland) – Link

Grundsteuer – Link

Hebesatz (Steuerrecht) – Link

Advertisements

Komplette Studie der Credit Suisse zum Schweizer Immobilienmarkt 2010 (Download als PDF)

Posted in Hauskauf, Hausverkauf, immobilien by immobilienvermittler on März 21, 2010

Die Studie, Immobilienmarkt 2010 Fakten und Trends, können Sie hier (PDF) direkt herunterladen.

Die Studie gibt es außerdem noch in Englisch, Französisch und Italienisch, hier geht’s zur Übersicht. Autoren sind Fredy Hasenmaile, Philippe Kaufmann, Dr. Christian Kraft, Martin Neff und Thomas Rieder. Als Mitwirkender ist noch Viktor Holdener aufgeführt.

Sehr interessant ist auch der Abschnitt, „Mit Immobilienkrisen ist nicht zu spassen“, von Seite fünf bis sieben. Hier wird ganz Allgemein auf den Internationalen Immobilienmarkt eingegangen. Und wie der Immobilien-Markt auf die Finanzkrise reagiert. Zitat: „Die öffentlichen Finanzen sind weltweit in einem desaströsen Zustand, und die schmerzhaften Spuren des letztjährigen Abschwungs werden erst allmählich richtig spürbar.“

Eine sehr gute Zusammenfassung unter dem Titel: „Immobilienmarkt Schweiz Die Schere öffnet sich“ gibt es hier von der FAZ.

Weiterer Artikel, über den Immobilien-Markt am Bodensee, von 2009, hier.

Update:

Noch einen  interessanten Blog-Artikel, zur Immobilienblase in Hongkong, gibt es hier.

Immobilien-Vermarktung im Internet

Posted in Hauskauf, Hausverkauf, immobilien, Immobilien Portale by immobilienvermittler on März 16, 2010

Immobilien Vermarktung ohne das Internet ist unvorstellbar geworden. Vorbei die Zeiten als über hundert Euro für eine Zeitungsanzeige im Immobilien-Teil einer Zeitung fällig wahren. Heute reichen ca. 50€ um eine Anzeige, z. B. bei Immobilienscout, für einen Monat zu platzieren.

Die Zeitungen gingen daraufhin gezwungenermaßen aufs Internet zu, siehe Immonet. Weil die Immobilien-Anzeigen ausblieben.

Immobilienscout24 hat sich als Marktführer herausgebildet, wurde dann von der Telekom gekauft und erhöhte daraufhin die Preise. Was ihnen, von Immobilienmaklern, die Kritik einbrachte ihre Marktmacht zu missbrauchen.

Hier sind die Immobilienmakler gefragt, denn letztendlich entscheiden sie wo sie Inserieren. Und welches Immobilienportal interessant ist für die Interessenten.

Es gibt Alternativen wie Immowelt und Immonet, aber jeder Interessent klickt auch oder sogar zuerst bei Immobilienscout vorbei.

Als Immobilienmakler kommt man meiner Meinung nach nicht an Immobilienscout24 vorbei. Oder wie sehen Sie das?